Weihnachten?

Mal einen schnellen Blick auf den Kalender riskieren!

Jawoll, Weihnachten ist vorbei!

Das Essen war lecker, die Verwandtschaft nett, das Fest bei weitem nicht so stressig, wie man sich das Ganze in seinen Träumen vorgestellt hat.

Nachträglich allen ein frohes Fest zu wünschen, ist vielleicht ein bisschen blöd, aber ich hoffe es war so nett und harmonisch wie bei uns.

 

 

 

Die Bilder sind beim Umhertragen der Weihnachtsgans und -ente um Lauda am Galgenberg entstanden. Eine fantastisch kalte silberne Welt!

Grüße

W.

Freudige Nachrichten!

Johannes ist diese Woche Dienstag um 0.22 Uhr endlich Vater geworden. Der kleine Robert Wilhelm ließ sich 10 Tage länger Zeit.

Mutter, Kind und auch der Vater sind wohlauf.

Die technischen Daten zum virtuellen Größenvergleich:

4170gr, 51cm Länge und 37cm Kopfumfang.

Die Geburt dauerte etwas mehr als 2 h.

 

 Storch

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 

www.brueckenheilige.de

Das Bild vom Hundheimer Brückenheiligen gefällt mir ziemlich gut.

Habe mal wieder ein bisschen rumgespielt. Ob ich es jemals richtig lernen werde?

Vielleicht sollte ich die Schrift noch in verschiedenen Farben und Formen ausprobieren?

Gestern entstand nach dem Radeln ein weiteres Bild:

Die Kameralinse war nach der kalten Fahrt etwas beschlagen.

Grüße

W.

Weißwurstrennen am 1. Advent

Am 1. Advent findet in Külsheim wieder das Weißwurstmountainbikerennen statt.

Es geht mal wieder um ein Pärchen Weißwürste.

Infos dazu gibt es unter:

www.mtb-kuelsheim.de

Nachdem ich die letzten Male schon mitgefahren bin, werde ich mich auch dieses Jahr dort an den Start stellen.

Beim Schieben letztes Jahr

So sah Pepe nach dem Rennen aus.

Vielleicht gibt es ja dieses Jahr mal wieder Schnee?

Grüße

W.

Der erste Familienausflug

Der erste Familienausflug führte uns heute nach Würzburg. Es kam auch eines dieser Wickeltragetücher zum Einsatz.

Es ist ein lustiges Gefühl mit dem Kleinen vor dem Bauch durch die Stadt zu schlendern. Zum Einen bekommt man eine ungefähre Ahnung, wie sich Schwangere fühlen müssen und zum Anderen ist man ein Blickfang für viele Leute. Warum ist das so ungewöhnlich, wenn ein Vater mit seinem Sohn unterwegs ist?

Ach ja: Warm ist es mit so einem Tuch auch. 😉