Schon am Dienstag

Schon am Dienstag war ich mal wieder mit den RaDis (Radfahrer von Dittigheim) unterwegs. Pünktlich zur Sommersonnenwende fahren die Radis ihre längste Radrunde mit 100km. Die Fahrt selbst war schnell und es hat wieder mal richtig Spaß gemacht, mit einer großen Gruppe umherzusausen.

 

Hans hatte im Erfttal ein Reifenproblem und ich habe auf ihn gewartet, so dass wir zu Zweit wieder an die Gruppe fahren könnten. Das Problem am Reifen in Form eines kleinen Teerklumpens war schnell gelöst, als er aber wieder losfahren wollte brach eine der Schrauben am Vorbau, die den Lenker halten und sein Lenker rutschte durch. Wir diskutierten zwei drei Minuten, wie wir vorgehen können und beschlossen, dass er mit fest gezogenen Restschrauben nach Hardheim an die Tankstelle radelt und sich von dort aus abholen lässt. Mir blieb nichts weiter übrig, als der rasenden Meute alleine hinterherzuhetzen und zu hoffen, dass irgendwo gewartet werden würde.
In Eichenbühl wartete keine Gruppe, in Miltenberg auch nicht… Innerlich hatte ich da schon aufgegeben, die Gruppe vor der Wertheimer Eisdiele wieder zu sehen. In Freudenberg wartete dann nach einer halben Stunde Solofahrt dann Gott sei Dank der Trupp auf der Mainbrücke.

 
DSC00773
 

 

Der Einkehrschwung in die Eisdiele wurde ausgelassen, denn anschließend hat Rudi noch zu einem Geburtstagsumtrunk eingeladen. Noch mal nachträglich alles Gute und vielen Dank für das leckere Bier und Essen.

Ich werde die Radis sicherlich vermissen, auch wenn ich die letzten zwei Jahre nicht mehr so häufig dabei war.
Vielen Dank für die schöne Zeit, wir sehen uns bestimmt noch beim Dittigheimer Radsportevent und in Teilen auf dem 12h Rennen in Külsheim.

Grüße

W.