Edelrost und Schrott

Was ist aber nun was?

Grüße

W.

Dieser Beitrag wurde unter Gelaber abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Edelrost und Schrott

  1. Kathrin sagt:

    da Pepe im Bild ist, stellt sich mir die Frage nicht wirklich… 😀 😀

  2. Widu sagt:

    Ich hätte mich aber über eine andere Antwort gefreut.

    :(

    😀

  3. Nachbar sagt:

    Worüber hättest Du Dich denn gefreut? Willst Du eine Diskussion über Kunst anstossen? Der Pepe ist ebensowenig Schrott, wie die Skulptur Edelrost ist. Du stellst Dich doch nicht auf eine Stufe mit dem pharmakoiden Büttenredner Z., der die Altmetallsammelstelle in der Stadt wähnte. Aber ein schönes Foto ist es doch! Wo geht Dein Blick hin? Geht der nach dem Weihnachtsmarktglühwein überhaupt irgendwo hin? 😉

  4. Widu sagt:

    In Kunst liegt mit Sicherheit auch Provokation. Scheint mit schmissigen Bezeichungen auch zu funktionieren. 😀

    Pepe ist mit Sicherheit wandelnder Schrott und die Skulptur ist kein Edelrost, sondern an der Skulptur ist Edelrost. Aber auch Pepe neigt zu Rost. Warum neigt nicht eventuell die Skulptur zu Schrott? Gibt es da womöglich eine Ähnlichkeit?

    Ich würde mich nie auf die Stufe von Büttenrednern stellen: Dazu fehlt es mir eindeutig an Kreativität. Fehlt diese, neigt man doch zur Provokation.

    Der Blick schweift in die Ferne: leider war kurz vorher das Licht an Pepe ausgefallen, ich sorgte mich und hoffte auf den Sonnenaufgang. Als dieser völlig überraschend ausblieb, piddelte ich das Licht wieder zusammen.

  5. Kathrin sagt:

    Widu, du hast es nicht wirklich erkannt, wie ich es meinte.

    Dein Edelross steht vor dem Schrott. Das du das aber sooo missverstanden hast, betrübt mich zu tiefst :(

  6. Widu sagt:

    na dann ist ja gut. 😀

  7. Nachbar sagt:

    ..ich bin sprachlos… :-X

  8. Widu sagt:

    Echt? Erstaunlich.

  9. Pingback: www.brueckenheilige.de» Blogarchiv » Edelrost und Schrott

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.