Fetter Otter

Heute morgen habe ich mich auf die Waage gestellt und mein innerer Aufschrei war bestimmt bis nach Neuseeland zu hören. Es sieht ganz so aus, als würde ich so etwas wie Winterschlaf oder eine Frühlingsstarre brauchen… So schwer war ich seit 5 Jahren nicht mehr. Verdammt!

Es wird also Zeit, mal wieder die Ess- bzw. Naschgewohnheiten zu überdenken.

Grüße

W.

11 Replies to “Fetter Otter”

  1. Lieber Moritz,
    stell Dich nicht so an, Du bist gertenschlank und groß. Wir alle essen in der Kälte mehr, sonst würden wir noch mehr frieren. Wenn erst der Frühling kommt und wir mehr rauskönnen, geht das ratz fatz weg. Wenn Du zu dick wärest, würde ich schon eine Bemerkung dazu machen und Dir Salat empfehlen. ich finde Dich gut so.
    Alles Liebe Mami Uta

  2. Innerer Aufschrei ist in NZ angekommen — mein Tip: „loose-fitting clothes“! (vgl heutigen Blog). Ansonsten möchte ich mich mit ALLEM NACHDRUCK Deiner Mutter anschließen!
    Grüße –
    Vita

  3. Lass‘ Dich nicht einlullen. So schwer wie seit 5 Jahren nicht!
    Bist Du schwanger oder Deine Frau?
    Wenn Du so weiter machst, dann taugst Du in der kommenden Saison nur noch als Abfahrer.
    Also weg mit dem Süßkram. Das ist Gift für Dich.

    Es grüßen Dich 64 kg Lebendgewicht (Grins)

  4. Lieber Moritz, warst Du gestern deshalb zwei Stunden auf der Rolle und hast 65 km abgestrampelt? Oder fiel Dir nur die Decke auf den Kopf? Wir haben ja schon den 7. Februar, bald ist Frühling. Dann wird alles anders.
    Liebe Grüße MamaUta

  5. MamaUta hat Humor. Das ist schön und den brauchen wir auch.
    „Bald ist Frühling“ ist nämlich eine unverbindliche Aussage. Frühlingsanfang im Kalender ist leider erst in 6 Wochen und in unseren Breiten dauert es vielleicht bis April.
    Das klingt trübselig, aber wenn ich so aus dem Fenster und auf die Wetterprognose für die nächsten Tage schaue…
    Morgen werde ich mit dem Rad durch den Siff rauschen, damit mir nicht die Decke auf den Kopf fällt.
    Heute lasse ich mir die (Bett-)Decke auf den Kopf fallen.

    Grüße von 64 kg radiaktivem Material.

  6. man kann auch bei +2°C und strömenden Regen (ok, das war nur die ersten beiden Stunden, danach waren es +3°C und trocken von oben und Siff von unten) >5h radeln 😀

    Also: quäl dich du Sau!

  7. Es ist eindrucksvoll, wenn man dick schnell den Berg hochfährt. Also bleib dran: Chips und Trainingskilometer, Schoki und Krafttraining.

    Dicke Grüße

  8. Es gibt dünne und fette Otter. Der Kandidat auf Deinem Bild ist ein dünner Otter und ich ein fetter. Ich sehe darin keinen Widerspruch. Es gibt ja auch dünne und fette Gatzen.

    -> Wir haben hier Otter im Wildpark und ich werde demnächst mit Henning zu einem Kommunikationsversuch dorthin aufbrechen. 😉

    Schön, dass Du Dich hier mal meldest.

    Grüße

    W.

  9. Apropos FETT. Gibt’s die schicken Trikots von lieblichen Taubertal eigentlich auch in XXL und wenn ja, wäre da noch eines zu haben? Ich habe mir irgendwie eine fette 9 eigehandelt. Das Singlespeednationalmannschaftstrikot passt nicht mehr. Könnte ich dann natürlich abtreten, wenn dir XL passen sollte.

    Wenn es das „Taubertal“ auch in weniger „körperbetont“ geben sollte, wäre ich auch interessiert. Irgendwie haben sich meine Körperproportionen etwas verschoben.

    Grüße M.

    PS: Da Otter schwimmen müssen, sind sie nicht fett, sondern „stromlinienförmig“, was eine „Wespentallie“ per se ausschließt.

Kommentare sind geschlossen.