Kommentar mal anders

Als ich nach Hause kam, fand ich diesen Kommentar zu meinem Tauberbischofsheimbeitrag im Briefkasten.

Lieber J.,

wir werden wohl unbedingt den Küster kontaktieren und fragen müssen. Auf jeden Fall hast Du mich arg verunsichert.

Grüße

W.

2 Replies to “Kommentar mal anders”

  1. tröste dich, ich wäre kürzlich bei einem St. Johannis reingefallen. Der sah genau wie ein Nepomuk aus.

    Dafür kenne ich nun eine Nepomuk-Kapelle. Interesse?

Kommentare sind geschlossen.