Thulba und Nordheim

Es gab schon wieder Post von einem Rolf. Dieses Mal war es Rolf aus Lauda, der in seinen Urlaubsbildern gekramt hat und zwei Brückenheilige gefunden hat, die er für diese Seite fotografiert hatte.

011 Thulba Brückenheiliger
Thulba

034 Nordheim Brückenheiliger
Nordheim

035 Nordheim Brückenheiliger
Nordheim

Super, das freut mich sehr.

Vielen Dank

Grüße

W.

3 Replies to “Thulba und Nordheim”

  1. In Thulba sieht der John Epo Muk ‚mal ganz anders aus. So richtig fesch gemacht. Aber er steht da wohl doch schon länger, das Zigarettchen oder die Zigarre (oder der Joint mit dem Epo?) zwischen den Fingern der rechten Hand ist längst abgebrannt… Und links wird gelauscht, was da alles so rauscht?
    Ich finde, er bietet viel mehr Interpretationen an, als die vielen anderen Nepos. Zu dem Buch am Boden hätte ich auch noch Ideen, aber das lass‘ ich hier mal lieber offen bzw. geschlossen.

  2. Die fünf Sterne verweisen auf die fünf Buchstaben TACUI = Ich habe geschwiegen. Er ist ein Martyrer des Beichtgeheimnisses.

    Das betrifft wohl auch die „Zigarettenfinger“.

    😉

    (Das mit den fünf Sternen wusste jemand bei flickr.)

  3. Danke, das erhellt meinen Geist wieder ein bisschen. Hand am Ohr = Beichte hören, Finger vor dem Mund = Pssssst! Nix verraten. Jetzt hab‘ ich es wohl verstanden.

Kommentare sind geschlossen.