Alte Post

Heute habe ich mich darüber gewundert, dass noch so viele ungeöffnete Mails in meinem Postfach herumliegen und völlig überrascht habe ich eine Mail vom Jan entdeckt, der mir eine Reihe polnischer Brückenheiliger geschickt hat.

Asche auf mein Haupt!

Aber jetzt freue ich mich um so mehr, die tollen Bilder hier veröffentlichen zu können.

Bolkow – Bolkenhain, neben der Kirche

20100809-_MG_3419_Neopmuk_Bolkow

20100809-_MG_3436_Nepomuk_Bolkow

20100809-_MG_3437_Neopmuk_Bolkow

Legnica – Liegwitz, neben dem Schloss

20100812-_MG_3656_Nepomuk_Legnica

20100812-_MG_3657_Nepomuk_Legnica

20100812-_MG_3660_Nepomuk_Legnica

Strzegom – Striegau, in der Kirche, Darstellung allerdings ohne Kreuz. Des Weiteren neuere Statue außerhalb der Kirche.

20100810-_MG_3496_Nepomuk_Strzegom_Kirche_Innen

20100810-_MG_3503_Nepomuk_Strzegom_Kirche_Aussen

Kostomloty – Kostenblut, neben der Kirche.

20100810-_MG_3513_Nepomuk_Kostomloty

Lieber Jan,

vielen Dank für die Bilder und entschuldige bitte, dass die Mail mir irgendwie durchgerutscht ist.

Grüße

W.

Cesky Krumlov (Böhmisch Krummau)

Schon seit ein paar Wochen schlummert ein von Radiaktivman Roland zugesandter Nepomuk in meinem Postfach.

Wird Zeit ihn herauszuholen. 😉

Ostern war ich mit M. in der Tschechischen Republik, genauer gesagt in Cesky Krumlov (Böhmisch Krummau). Das liegt an der Moldau und ist Weltkulturerbe, so ein bisschen wie ein böhmisches Rothenburg. Und da waren wir nahe dran an den Wurzeln bzw. der Geschichte des Johannes Nepomuk, der einige Flusskilometer abwärts ja in den besagten Fluss geworfen worden sein soll. Folgerichtig steht unser tragischer Held Nepomuk auch in Krumlov auf der Brücke über die Moldau – und zwar stattlich und mit prächtiger Kulisse.

IMG_1050

IMG_1051

IMG_1052

Anbei noch eine Panoramakarte von Cesky Krumlov. Auf der Brücke in der rechten Bildmitte (li neben der Kirche Nr. 9, die auch auf einem der Fotos zu sehen ist) steht der Nepo gegenüber dem großen Kreuz. Die grüne Insel mit den Bäumen unterhalb der Brücke existiert so nicht mehr, auf den Fotos wirst Du diese also nicht entdecken können.

IMG_0997

Vielen Dank!

Grüße

W.

Post

Johann Nepomuk 091225

Hallo, Du brückenheiliger Mountainbiker

Ich nehme an, Du bist gut ins Jahr 2010 gekommen.
Zwischen Weihnachten und Dreikönig tingele ich mit xxx immer umher, um weiter entfernte Freunde und Bekannte zu treffen.
Im Süden von München, nicht mehr weit bis Grünwald, standen wir dann wieder einmal vor einem Nepomuk. Dieses Mal hatte ich ’nen Fotoapparat dabei und mir gedacht, so ein Exemplar aus Holz ist doch ‚mal etwas anderes für W. .
Und nachdem der Vorname dabei stand, wurde ich neugierig und habe nun auch etwas nachgelesen über diesen Heiligen (was Du als Vater der Brückenheiligen sicher schon weißt).
Foto und Text anbei.

Grüße
auch an C.

R.

Hallo R.,

der Rutsch ins neue Jahr war gemütlich. Ich hoffe mal, dass ihr genauso gut rübergekommen seid.

Leider kann ich den mitgeschickten Text nicht öffnen, das Format ist seltsam.

Vielen Dank für das Bild.

Grüße

W.

Riedern

Ehrlich gesagt, komme ich wohl mindestens 20 Mal im Jahr an Riedern vorbei und ich habe fast jedesmal in Richtung Brücke geschielt und konnte keinen Brückenheiligen erkennen. Gestern war ich gemütlich mit dem fixen Crosser unterwegs und dachte mir, dass ich doch mal einen Blick in die Ortschaft werfen sollte und in der Tat, steht auf der Brücke, die man von der Straße aus sehen kann, ein Brückenheiliger.

13 02-09 008

13 02-09 011

13 02-09 013

13 02-09 018

Das lässt hoffen, dass ich dieses Jahr noch ein paar Brückenheilige in dieser Gegend finden werde, die ich bisher einfach übersehen habe.

Grüße

W.

Gelchsheim

Gestern habe ich den Sonnenschein dazu genutzt, eine Rennradrunde zu drehen. Auf der Suche nach weiteren Brückenheiligen bin ich in den „Gau“ hinausgefahren. Wage konnte ich mich daran erinnern, dass auf dem Weg nach Aub in einer Ortschaft noch ein Nepomuk stehen müsse. In der Tat wurde ich in Gelchsheim kurz vor Aub fündig.

Es ist mit eine der größten Darstellungen des Johannes von Nepomuk, die sich in diese Sammlung einreiht.

Das Licht stand etwas ungünstig, deswegen sind die Bilder nicht so gut.

Schon bei der Fahrt nach Gelchsheim wurde ich misstrauisch. Es lief einfach zu gut und natürlich kam der Wind auf der gesamten Strecke gen Taubertal stramm von vorne.

Auf der Karte konnte man eine kleine Straße zwischen Oberhausen und Nassau erahnen. Leider endete die auf einem matschigen Feldweg. Ein Traktorfahrer staunte nicht schlecht, als ich ihn auf dem Rennrad dort überholte.

Insgesamt 80km wurden es.  Schön!

Mehr Bilder wie immer auch hier.

Grüße

W.

Stadtprozelten

Meine Mutter hatte gestern eine traurige Aufgabe bei Stadtprozelten zu erledigen und ich habe sie hingefahren. Dort habe ich auch jene Brückenheiligenfigur entdeckt, die ich damals übersehen hatte.

Mit Henning bin ich dann noch ein bisschen spazieren gegangen und sogar zur Henneburg hoch.

Mit Henning auf der Schulter

An der Mainfähre

Trotz des Anlasses war es ein schöner Ausflug und Henning ist richtig toll den Berg hoch gelaufen.

Außerdem habe ich endlich den Brückenheiligen von Stadtprozelten der Sammlung zugeführt.

Mehr Bilder vom ganzen Ausflug gibt es hier.

Grüße

W.

Stalldorf – oder warum …

… lohnt es sich manchmal die eingetretenen Pfade zu verlassen und was Neues auszuprobieren.

Ca. 50m die Straße hinunter komme ich ca. 15-20 Mal im Jahr auf meiner „Hausrunde“ vorbei. Heute bin ich nicht über Bernsfelden nach Stalldorf gefahren, sondern über Gaurettersheim. Es stand nicht nur ein Brückenheiliger herum, sondern auch eine Menge Katzen, die heute die einzigen Bewohner von Stalldorf gewesen zu sein schienen.

Eine seltsame Stimmung lag heute in der Luft. Der Nebel sog alle Geräusche auf und eine lähmende Stille lag über der Landschaft. Mehrere Growiane, die immer als Weg- und Windmarken fungieren, waren nicht zu sehen.

Grüße

W.

Ein Pfadfinder in Ellingen

Roland ist der Dittigheimer Pfadfinder und gestaltet die abwechslungsreichen Ausfahrten der Dittigheimer Radler. Als Brückenheiligenscout war er letztes Wochenende in Ellingen. Dort gibt es eine wunderschöne alte Brücke, auf der mehrere Heiligendarstellungen stehen.

Mehr Bilder gibt es wie immer hier!

Vielen Dank an Roland!

Grüße

W.

Kompetent?

Nach einiger Zeit ist es uns gelungen, die Frage zu klären, ob die Figur auf der St. Martinskirche in TBB tatsächlich wie von mir behauptet eine Darstellung des Nepomuks oder doch des Martins sei.

Am Liobafest letzten Sonntag befragten wir den hiesigen Pastoralreferenten, der bestätigte, dass es sich um eine Darstellung des Johannes von Nepomuk handelt.

Mich erreichte gestern folgende Postkarte:

Lieber J.,

nur weil ein blindes Huhn ein Korn gefunden hat, muss es noch lange nicht auf immer und ewig satt sein.

Bitte sei weiterhin vorlaut und zweifel meine Kompetenz an.

Grüße

W.